Menu

 

Nutzen für die Gesundheit von Kurkuma

Nahezu jedes Gewürz, das verwendet und gekocht wird, bietet einige gesundheitliche Vorteile, aber Kurkuma steht auf der Liste. Kurkuma ist auch eines der am meisten erforschten Kräuter, das in vielen Fällen eine positive Wirkung bei der Heilung vieler Gesundheitszustände gefunden hat.

Kurkuma Nutzen für die Gesundheit
Kurkuma Nutzen für die Gesundheit

Dieses alte Folkloremedikament wird zur Heilung von Wunden zur Behandlung von Krebs eingesetzt. Kurkuma wird manchmal zusammen mit anderen beliebten Kräutern wie Ingwer und Knoblauch verwendet, in den meisten Fällen jedoch allein.

Curcumin ist der wichtigste Nährstoff in Kurkuma und bietet die meisten medizinischen Eigenschaften von Kurkuma.

Was ist Kurkuma?

Kurkuma aus der Familie Ginger stammt aus Südasien. Die Pflanze wird jährlich während des Monsuns kultiviert und die Rhizome werden in den meisten Curries verwendet. Die gelbe Farbe im Curry stammt von Kurkuma.

Die Rhizome können während der Saison frisch und in Pulverform das ganze Jahr über verwendet werden. Es wird auch als natürlicher Farbstoff verwendet.

Kurkuma enthält eine Gruppe der folgenden Verbindungen, die als Curcuminoide bezeichnet werden

  • Diferuloylmethan (Curcumin)
  • Emethoxycurcumin
  • Bisdemethoxycurcumin

Kurkuma enthält auch folgende flüchtige Öle

  • Kurkuma
  • Atlanton
  • Zingiberen

Wenn alle wichtigen und nützlichen Bestandteile von Curcumin für seine therapeutischen Werte am meisten erforscht sind.

Nutzen für die Gesundheit von Kurkuma

Kurkuma ist sehr gesundheitsfördernd und hat keine Nebenwirkungen. Ein Übermaß an allem ist schlecht, daher gilt die Regel auch für Kurkuma. Nachfolgend sind einige der wichtigsten Vorteile von Kurkuma aufgeführt, um gesund zu bleiben.

Nutzen für die Gesundheit von Kurkuma
Nutzen für die Gesundheit von Kurkuma

1. Verhindert Krankheiten aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften

Der wichtigste Nutzen für die Gesundheit besteht in der entzündungshemmenden Wirkung von Curcumin in Kurkuma. Entzündungen sind die Hauptursachen vieler Krankheiten und Gesundheitszustände, einschließlich schwerwiegender Erkrankungen, die von chronischen Schmerzen bis hin zu Colitis ulcerosa, Arthritis, Herzkrankheiten, Krebs-Alzheimer und anderen degenerativen Erkrankungen reichen.

Forscher stellten fest, dass Curcumin leistungsfähiger ist als häufig verschriebene Arzneimittel wie Aspirin und Ibuprofen. Sowohl diese als auch andere Arzneimittel haben viele Nebenwirkungen für ihre langfristige Anwendung.

Wenn die Entzündung kontrolliert wird. Viele Zustände können umgekehrt werden und können nicht mehr wiederholt werden. Machen Sie Kurkuma als Teil Ihrer täglichen Einnahme. Fügen Sie Ihrem Essen hinzu. Kein anderes Kraut ist so stark wie Kurkuma.

2. Verbessert die Gehirnfunktion

Alzheimer ist eine Krankheit, deren Behandlung leider noch nicht gefunden wurde. Infolgedessen führt es zu Demenz. Da oxidativer Stress und Entzündungen bei Alzheimer eine Rolle spielen und gefunden wurde, dass Curcumin sowohl mit oxidativem Stress als auch mit Entzündungen gut umgeht, erachten Forscher es als ermutigend, Alzheimer zu behandeln.

Amyloid-Plaques im Gehirn sind für Alzheimer verantwortlich. Es wurde festgestellt, dass Curcumin die Plaque löscht. Es ist weitere Forschung erforderlich, um zu sehen, ob das Fortschreiten des Eiweißaufbaus durch Curcumin gestoppt werden kann.

Da Kurkuma gut für Entzündungen ist, bringt eine regelmäßige Anwendung so viele Vorteile mit sich, fügen Sie Kurkuma in Ihrer normalen Ernährung hinzu.

3. Reduziert Depressionen

Kurkuma hat sich als Antidepressivum erwiesen. In einigen Studien wurde der Einfluss von Kurkuma auf die Depression durch Vergleich der Auswirkungen mit dem Antidepressivum Prozac verglichen. Der Befund zeigte den gleichen Effekt. Dies ist von erheblicher Bedeutung, da Kurkuma natürlich ist und keine Nebenwirkungen hat.

Einige Forscher haben herausgefunden, dass Curcumin in der Kurkuma die Gehirn-Neurotransmitter Serotonin und Dopamin stärken kann. Dieser Schub verbessert die Stimmung der Person und beugt ihm Depressionen vor.

4. Erhöht die Immunität

Neben Curcumin ist eine als Lipopolysaccharid bekannte Verbindung für die Stärkung der Immunität des Körpers verantwortlich. Die antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften halten den Mikroorganismus in Schach. Alle diese Eigenschaften lassen Sie nicht von Erkältung, Grippe und anderen Infektionen beeinflussen.

5. Reduziert das Cholesterin

Kurkumin in Kurkuma senkt das LDL – das schlechte Cholesterin, das für die in den Arterien aufgebaute Pest verantwortlich ist. Die Kraft von Curcumin ist der LDL-Reduktion, die durch Bewegung erzielt wird, sehr ähnlich.

Forscher haben cholesterinsenkende Medikamente mit Curcumin verglichen und festgestellt, dass sie das Cholesterin senken. Kurkuma hat keine Nebenwirkungen, verbrauchen Sie also täglich ein Gramm Kurkuma. Es ist eine sichere Menge für den täglichen Verbrauch.

6. Verhindert und behandelt Krebs

Forscher haben herausgefunden, dass Kurkuma Prostatakrebs verhindert.

7. Verbessert die Verdauung

Curcumin verbessert die Verdauung und Menschen, die an entzündlichen Darmerkrankungen (IBS), Morbus Crohn und Ulcerative Colitis leiden, können von Kurkuma in ihrer täglichen Ernährung profitieren.

Forscher haben herausgefunden, dass Menschen, die unter den oben genannten Bedingungen leiden, ihre Medizin durch den Konsum von Kurkuma verlassen konnten.

8. Kontrollen und Aufhebung von Diabetes Typ 2

Kurkumin in Kurkuma kontrolliert und reguliert den Blutzucker gut. Es verringert auch die Insulinresistenz.

9. Bietet Linderung von Arthritis

Menschen, die an irgendeiner Art von Arthritis, Arthrose oder rheumatoider Arthritis leiden, werden durch die Verwendung von Kurkuma entlastet. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Curcumin und Antioxidantien in der Kurkuma reduzieren Entzündungen und verhindern Schäden durch freie Radikale.

Die häufigsten Arthritis-Medikamente (Diclofenac-Natrium) reduzieren zwar die Schmerzen, verursachen aber undichte Darm- und Herzkrankheiten. Forscher haben festgestellt, dass Curcumin in Kurkuma wirksamer gegen Arthritisschmerzen ist als Diclofenac-Natrium.

Unterschätzen Sie nicht die Heilkraft von Kurkuma. Verwenden Sie es regelmäßig. Wenn Sie es zu Ihren Lebensmitteln hinzufügen, fügt es einen Geschmack und Auge hinzu, die gelbe Farbe erfreuen. Gewöhnen Sie sich an die gelbe Farbe, auch wenn Sie sie nicht mögen, denn die Vorteile sind vielfältig, selbst wenn Farbe als positiv oder negativ betrachtet wird.

10. Verzögerung des Alterns

Stellen Sie sich vor, wenn Ihre Entzündungen kontrolliert werden, bekommen Sie keinen Krebs, Ihre Herzerkrankungen werden abgewendet, Ihre Verdauung verbessert sich. Was passiert dann? Sie erhöhen sicherlich Ihre Chancen, länger zu leben. Die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Kurkuma wirken als Anti-Aging-Mittel.

Ihre allgemeine Lebensqualität steigt auch, wenn Schmerzen und Beschwerden verschwunden sind. Kurkuma verzögert also nicht nur den Alterungsprozess, sondern verbessert auch die Lebensqualität. Kurkuma sollte sicherlich Teil Ihrer Anti-Aging-Ergänzung sein.

11. Heilt Wunden

Kurkuma ist ein natürliches antibakterielles und antiseptisches Mittel. Wenn Sie kleinere Einschnitte und Prellungen und Prellungen erhalten, können Sie Kurkuma-Pulver auf die betroffene Stelle auftragen. Dein Wille wird schnell heilen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kleidung vor Kurkuma geschützt ist, da sie als starker Farbstoff wirkt. Die Farbsätze auf dem Tuch sind dauerhaft, also seien Sie vorsichtig.

Zusätzlich zu den oben genannten gibt es eine Vielzahl von anderen Kursen Kur-Kur-Kursen. Ergänzen Sie Ihre tägliche Diät mit Kurkuma und bleiben Sie gesund.

Kategorien:   Gesundheitstipps

Bemerkungen