Befreien Sie sich von Nagelpilz in einer einfachen Methode

Befreien Sie sich von Nagelpilz in einer einfachen Methode

Zehennagelpilz ist die gebräuchliche Bezeichnung für eine Infektion namens Onychomykose.

Diese Infektion führt zur Bildung gelblich-weißer Flecken unter dem Zehennagel. Es macht Ihren Zehennagel bröckelig und manchmal sogar schmerzhaft.

Wenn sich das Pilzwachstum auf einen größeren Bereich des Zehennagels ausbreitet, verfärbt sich der Zehennagel weiter.

In schweren Fällen verdicken sich die Nägel und der Schmerz verstärkt sich.

Dies erfordert eine ordnungsgemäße Behandlung, da sich die Infektion sonst verschlimmert und auf andere Körperregionen ausbreitet.

Zehennagelinfektion wird oft mit einer anderen Pilzinfektion verwechselt, die als Fußpilz bezeichnet wird.

Beim Fußpilz tritt das Pilzwachstum jedoch zwischen den Zehen und nicht unter dem Zehennagel auf.

Die Zimtpflanze

Zimt
Zimt

Zimt ist ein bekanntes Gewürz und Kraut, das in der südostasiatischen und südamerikanischen Küche als Gewürz verwendet wird. Die Pflanze ist in zwei Hauptsorten erhältlich: Cassia und Ceylon.

Zimtöl wird aus verschiedenen Teilen der Zimtpflanze gewonnen, insbesondere aus den Blättern und der Rinde. Zimtöl der Sorte Ceylon wird im Allgemeinen bevorzugt, da es sicherer ist als Cassia-Zimtöl. Dies liegt daran, dass es weniger Cumarin enthält, das die Leber schädigt.

Cassia-Zimt ist kräftiger und würziger im Geschmack und dunkelrotbraun gefärbt. Auf der anderen Seite hat Ceylon-Zimt leichtere Zitrusnoten und ist braunbraun gefärbt.

Zimt hilft im Kampf gegen Fußpilz

Eine weitere beliebte Verwendungsmöglichkeit für Zimt ist die alternative Bekämpfung von Bakterien und Pilzen. Nagelpilz lässt sich mit der Hilfe von Zimt ohne chemische Mittel vertreiben. Man sagt „wo Zimt lebt, überlebt kein Pilz“. Zur Behandlung von Nagelpilz ist immer Geduld notwendig, da er schwer zu beseitigen ist. Durch die keimtötende Wirkung von Zimt ist es aber auf natürliche Art und ohne chemische Keule möglich, Nagelpilz loszuwerden. Pilzsporen können sich überall festsetzen. Die von Fuß- und Nagelpilz natürlich besonders in Socken und Schuhen. Daher ist es wichtig, Socken regelmäßig zu wechseln und wenn möglich bei 60 Grad zu waschen.

Die Wirkung von Zimt lässt sich steigern

Um die Wirkung von Zimt bei der Bekämpfung von Pilzen zu steigern, ist es gut, auch Tee, der aus Zimtstangen gekocht wurde, zu trinken. Dafür kocht man in einem Liter Wasser ungefähr sieben mittelgroße Zimtstangen von sehr guter Qualität, fünf Minuten lang. Anschließend noch fünf Minuten zum Nachziehen stehen lassen. Eine Tasse von diesem Tee soll 20 Minuten nach dem Essen getrunken werden. Besonders für den Zimt-Tee ist es wichtig, nur besten und nicht mit Pestiziden belasteten Zimt zu verwenden.

Zum Baden der vom Pilz befallenen Nägel sollte man obigen Zimt-Tee mit der doppelten Menge Zimtstangen kochen und anschließend zehn Minuten ziehen lassen.Mit einer Packung aus Zimtpulver kann Nagelpilz vertrieben werden. Für dieses alte Hausmittel, das schon vielen Menschen mit einer Nagelpilzerkrankung geholfen hat, werden zwei Teelöffel Zimtpulver mit einem Esslöffel Honig vermischt und am Abend, bevor man ins Bett geht, auf den oder die Nägel gestrichen. Anschließend einen Fingerling oder Handschuhe aus Baumwolle anziehen. Dadurch wird die Bettwäsche vor den klebrigen Spuren dieser Packung geschützt. Mit lauwarmem Wasser spült man die Reste am nächsten Morgen ab. Anschließend sollte der Nagel mit Arnika Tinktur eingerieben werden. Diese Behandlung zeigt meist schon nach einigen Tagen den ersten Erfolg. Die Behandlung mit der Zimt-Honig-Paste sollte nicht zu früh abgebrochen werden, damit die antimykotische Wirkung anhält.

Ein weiteres Rezept im Kampf gegen Nagelpilz

Nagelpilz
Nagelpilz

Eine andere Art der Behandlung von Nagelpilz mit Zimt ist, dass die Nägel in einer Tasse Zimt-Tee zehn Minuten gebadet werden. Ohne den Zimt-Tee abzuwaschen, werden die Hände abgetrocknet. Sodann wird Kokosöl, das mit Zimt vermischt wurde, aufgetragen. auch hier sind Baumwollhandschuhe wichtig, damit während der Nacht die Wäsche nicht verschmutzt wird. Diese Behandlung sollte täglich abends und wenn möglich auch morgens durchgeführt werden. Bei konsequenter Durchführung dieser Behandlungen mit dem natürlichen Gewürz wird sich der Ausspruch bewahrheiten, dass dort wo Zimt lebt, kein Pilz überlebt. Richtig angewandt werden sich bald gute Ergebnisse zeigen.

Eine behutsame und regelmäßige Pflege der Nägel sollte eine Selbstverständlichkeit sein, denn dann werden diese gesund und kräftig erhalten und die Gefahr, einer Nagelpilzerkrankung wird dadurch geringer.